Fachtag 2015 - Suizidalität und Bindung

neuhland hat einen Fachtag –„Suizidalität und Bindung“ am 20.3.15 veranstaltet.

 
Die Präsentationen der Vorträge:

Vortrag Herr Witte Vortrag Dr. Sachsse Vortrag Herr Süfke
Vortrag Dr. Schouler-Ocak Vortrag Dr. Calmbach Vortrag Dr. Eichenberg

 
Einige Impressionen vom Fachtag - Bitte klicken Sie auf die Bilder!

  • Fachtag2015-002
  • Fachtag2015-004
  • Fachtag2015-006
  • Fachtag2015-007



 

 

Programm zum download

Programm

Zeit RednerIn Titel
9:30-10:00

Grußworte:

Frau Klebba – Staatssekretärin für Jugend und Familie
Herr Forner – Mitglied des Vorstandes Paritätischer LV Berlin

 
10:00-10:45 Dipl. Soz. Michael Witte 30 Jahre neuhland: ein Blick zurück und in die Zukunft
10:45-11:30 Prof. em. Dr. med. Ulrich Sachsse Zwischen Krisen und Dauerkrise: Trauma und Borderline-Störung - Aktuelle Forschungsergebnisse und Konsequenzen für die Praxis
11:30-11:45 Pause  
11:45-12:30 Dipl. Psych. Björn Süfke Echte Männer lösen ihre Probleme selbst...und wenn es das Letzte ist was sie tun - Suizidgefährdung bei jungen Männern
12:30-13:15 PD Dr. med. Meryam Schouler-Ocak

Suizidalität und Migration: Erhöhte Suizidgefährdung bei türkischstämmigen Mädchen und jungen Frauen

13:15-14:15 Mittagspause  
14:15-15:00 Dr. Marc Calmbach

Wie ticken Jugendliche - Einblicke in die Vielfalt jugendlicher Lebenswelten

15:00-15:45 Prof. Dr. Christiane Eichenberg Suizidprävention im Zeitalter von web 2.0
 ab 16:00 Ausklang und Come Together mit Verabschiedung von Michael Witte
     

 

Zum Online- Programm und zur Anmeldung der Fortbildungsakademie.

Das neue Programm 2017 ist da! (pdf)

Die nächsten Fortbildungen:

30.3.2017
9:00 - 17:00 Uhr
Kontakt und Beziehungsarbeit mit herausfordernden Jungen
Michael hackert, Diplom Pädagoge, Systemischer Berater, Dissenz e.V. Berlin

31.3.2017
9:00 - 17:00 Uhr
Krisenintervention und Suizidprävention
Dr. Ulrike Wegner, Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie, Mitarbeiterin Arche - Suizidprävention in München

6.4.2017
09:00 - 17:00
Angststörungen verstehen - Umgang mit Menschen mit Angststörungen in der Beratung und Betreuung
Marion Bohn, Supervisorin (DGSv), Ärztin

7.4.2017
09:00 - 17:00
Das Wesen von Aggression verstehen und erfolgreich (be)handeln - Drei Ausgänge um aggressive Ausbrüche zu verhindern
Jutta Rahlf-Riermeier, Diplom Sozialpädagogin, Gestalttherapeutin

24.4.2017
09:00 - 17:00
Belastungen im beruflichen Alltag gelassen bewältigen
Birgit Hinsching, Dipl. Sozialpädagogin, Supervisorin DGSv

28.4.2017
09:00 - 17:00
„Regelverletzer und Systemsprenger“. Junge Klienten/innen mit Borderline Störung im Betreuungsalltag
Eva Kohler, Diplom Pädagogin, Leiterin TWG neuhland - Marco Saal, Diplom-Sozialpädagoge

5.5.2017
09:00 - 17:00
Welchen Rahmen brauchen „schwierige“ Jugendliche? - Haltgebendes Milieu in der stationären Jugendhilfe
Claus-Peter Rosemeier, Diplom Psychologe, Leiter der Koralle - Therapeutische Wohngruppen

8.5.2017
09:00 - 17:00
Nähe und Distanz als Herausforderung in der Arbeit mit geflüchteten Menschen
Dr. Peter Jensen, Diplom Pädagoge, Supervisor

12.5.2017
09:00 - 17:00
Abbruch von Hilfen zur Erziehung bei jugendlichen geflüchteten begleiteten Minderjährigen und Jugendlichen mit migrantischen Wurzeln – Ursachen und Lösungswege
Dorothea Zimmermann, psychologische Kinder- und Jugendlichentherapeutin

15.5.2017
09:00 - 17:00
Wenn Jungen Rat brauchen - Geschlechtersensible Beratung im Alltag
Michael Hackert, Diplom Pädagoge, systemischer Berater (SG), Dissens e.V. Berlin