Transparenz neuhland e.V.

Durch Eintrag im Handelsregister vom 19.08.2015 übernahm die neuhland Hilfe in Krisen gGmbH die Zweckbetriebe mit. allen Mitarbeitern vom neuhland e.V.

0. Wortlaut Selbstverpflichtung
Selbstverpflichtungserklärung
 
1. Name, Sitz, Anschrift und Gründungsjahr
Neuhland e. V., Nikolsburger Platz 6, 10717 Berlin; Gründungsjahr: 1982

2. Vollständige Satzung sowie Angaben zu den Zielen unserer Organisation
Aktuelle Satzung
Leitbild

 

3. Bescheide des Finanzamts, Angaben zur Steuerbegünstigung
Der Neuhland e. V. ist als freier Träger der Jugendhilfe vom Finanzamt für Körperschaften I, als gemeinnützig anerkannt worden, weil wir ausschließlich und unmittelbar steuerbegünstigte gemeinnützige Zwecke im Sinne der §§ 51 ff. AO erfüllen.
Bescheid des Finanzamts

4. Name und Funktion wesentlicher Entscheidungsträger
Vorstand
Uwe Graf (Vorsitzender)
Doris Steimanis
Helmut Elle

Geschäftsführer
Helmut Elle

5. Bericht über die Tätigkeiten
Geschäftsbericht für 2013

6. Personalstruktur 2015
Anzahl Mitarbeiter insgesamt: 107
davon Vollzeitbeschäftigte: 16
davon Teilzeitbeschäftigte inkl. GfB: 91
selbst. Honrorarkräfte: 40

7. Angaben zur Mittelherkunft
Geschäftsbericht für 2013
Gewinn- u. Verlustrechnung 2013

8.Angaben zur Mittelverwendung
Geschäftsbericht für 2013
Gewinn- u. Verlustrechnung 2013

9. Gesellschaftsrechtliche Verbundenheit mit Dritten
Mitglied im Paritätischen Wohlfahrtsverband
Teil des Berliner Krisendienstes (GbR)

10. Namen von Personen, die über 10 Prozent der gesamten Jahreseinnahmen ausmachen
Land Berlin, Bezirke von Berlin.

In 2013 gab es keine Spenden von juristischen Personen oder Privatpersonen, die mehr als 10% der Jahreseinnahmen betragen haben (vgl. Geschäftsbericht für 2011). 

Logo Transparency

 

Zum Online- Programm und zur Anmeldung der Fortbildungsakademie.

Das neue Programm 2017 ist da! (pdf)

Die nächsten Fortbildungen:

30.3.2017
9:00 - 17:00 Uhr
Kontakt und Beziehungsarbeit mit herausfordernden Jungen
Michael hackert, Diplom Pädagoge, Systemischer Berater, Dissenz e.V. Berlin

31.3.2017
9:00 - 17:00 Uhr
Krisenintervention und Suizidprävention
Dr. Ulrike Wegner, Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie, Mitarbeiterin Arche - Suizidprävention in München

6.4.2017
09:00 - 17:00
Angststörungen verstehen - Umgang mit Menschen mit Angststörungen in der Beratung und Betreuung
Marion Bohn, Supervisorin (DGSv), Ärztin

7.4.2017
09:00 - 17:00
Das Wesen von Aggression verstehen und erfolgreich (be)handeln - Drei Ausgänge um aggressive Ausbrüche zu verhindern
Jutta Rahlf-Riermeier, Diplom Sozialpädagogin, Gestalttherapeutin

24.4.2017
09:00 - 17:00
Belastungen im beruflichen Alltag gelassen bewältigen
Birgit Hinsching, Dipl. Sozialpädagogin, Supervisorin DGSv

28.4.2017
09:00 - 17:00
„Regelverletzer und Systemsprenger“. Junge Klienten/innen mit Borderline Störung im Betreuungsalltag
Eva Kohler, Diplom Pädagogin, Leiterin TWG neuhland - Marco Saal, Diplom-Sozialpädagoge

5.5.2017
09:00 - 17:00
Welchen Rahmen brauchen „schwierige“ Jugendliche? - Haltgebendes Milieu in der stationären Jugendhilfe
Claus-Peter Rosemeier, Diplom Psychologe, Leiter der Koralle - Therapeutische Wohngruppen

8.5.2017
09:00 - 17:00
Nähe und Distanz als Herausforderung in der Arbeit mit geflüchteten Menschen
Dr. Peter Jensen, Diplom Pädagoge, Supervisor

12.5.2017
09:00 - 17:00
Abbruch von Hilfen zur Erziehung bei jugendlichen geflüchteten begleiteten Minderjährigen und Jugendlichen mit migrantischen Wurzeln – Ursachen und Lösungswege
Dorothea Zimmermann, psychologische Kinder- und Jugendlichentherapeutin

15.5.2017
09:00 - 17:00
Wenn Jungen Rat brauchen - Geschlechtersensible Beratung im Alltag
Michael Hackert, Diplom Pädagoge, systemischer Berater (SG), Dissens e.V. Berlin