Verbund

Im Jahr 2015 haben sich der PROWO e. V., die PROWO gGmbH, die neuhland - Hilfe in Krisen gGmbH, Land in Sicht - PROWO gGmbH, MeG betreutes Wohnen gGmbH sowie nova pflegeteam gGmbH, zu einem Verbund zusammengeschlossen.

Die jeweilige Geschichte, Einzigartigkeit, Eigenständigkeit und die unterschiedlichen Tätigkeitsfelder jedes einzelnen Trägers sind unsere Basis. Die Verbundpartner profitieren von der Vielfalt. Gemeinsamkeiten werden im Verbund gestärkt. Intensive Vernetzung sowie enger Kooperations- und Kompetenzaustausch erhöhen die Wirkungsmöglichkeiten unseres professionellen Handelns.

Wir setzen uns für gesellschaftliche Vielfalt ein und fördern den Inklusionsgedanken. Der Verbund ermöglicht es, gemeinsam die gesellschaftspolitische Entwicklung und Wandlung in Berlin und Brandenburg mit zu gestalten.
Die Angebote unseres Trägerverbundes in Berlin und Brandenburg sind vielfältig und umspannen die gesetzlichen Leistungsangebote der Kinder- und Jugendhilfe, der Eingliederungshilfe für Menschen im Erwachsenenalter, der gesetzlichen Krankenversicherung und der gesetzlichen Pflegeversicherung, sowie Unterstützungsangebote für Geflüchtete.

Die Verbundpartner:

neuhland Logoneuhland - Hilfen in Krisen gGmbH

Land in Sicht - PROWO gGmbH

nova pflegeteam gemeinnützige GmbH

MeG - betreutes Wohnen gGmbH

PROWO e. V.

 

 

Zum Online- Programm und zur Anmeldung der Fortbildungsakademie.

Das Programm 2017 (pdf)

Die nächsten Fortbildungen:

5.10.2017 und 6.10.2017
09:00 - 17:00
Borderline und Mutter sein – wie kann das gelingen? – ein Trainingsprogramm für Mütter mit Borderlinestörung
Sigrid Buck-Horstkotte, Diplom Psychologin, Psychologische Psychotherapeutin (VT), Claudia Kertzscher, Diplomsozialpädagogin, Johanna Gabriel, Diplom Psychologin

13.10.2017 (ausgebucht!)
09:00 - 17:00
Suizidgefährdung bei jungen Erwachsenen - Hilfreiche Handlungsstrategien in der Betreuung
Eva Kohler, Diplom Pädagogin, Sozialtherapeutin, Leiterin TWG neuhland - Marco Saal, Diplom-Sozialpädagoge

19.10.2017 und 20.10.2017
09:00 - 17:00
Bindungsstörung als Folge von Bindungstraumen - Entstehung und hilfreiche Interventionen
Jutta Rahlf-Riermeier, Diplom Sozialpädagogin, Gestalttherapeutin

6.11.2017
09:00 - 17:00
Suizidalität bei Kindern und Jugendlichen
Sibylle Löschber, Diplom Psychologin, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin, Beratungsstelle neuhland

13.11.2017
09:00 - 17:00
Supervisions-Seminar "der schwierige Fall"
Prof. Dr. med. Ulrich Sachsse, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Facharzt für Psychotherapeutische Medizin, Universität Kassel, Autor diverser Sachbücher

16.11.2017
09:00 - 17:00 Uhr
Beratungsarbeit mit Männern
Björn Süfke, Diplom-Psychologe, Gesprächspsychotherapeut, Autor mehrerer Bücher zum Thema "Beratung von Männern"

17.11.2017
09:00 - 17:00 Uhr
Borderline - Beziehungsgestaltung unter erschwerten Bedingungen
Sigrid Meurer, Diplom Psychologin, psychologische Psychotherapeutin, Beratungsstelle neuhland

20.11.2017
09:00 - 17:00 Uhr
Einsatz von Dolmetschern in Beratung und Therapie
Claudia Kruse, Diplom-Sozialpädagogin, Gestalttherapeutin

23.11.2017 und 24.11.2017
9:00 - 17:00 Uhr
Essstörung - Chancen und Fallen im Umgang mit Betroffenen
Sylvia Baeck, Mitgründerin Dick und Dünn, Buchautorin zum Thema Essstörung

27.11.2017 und 28.11.2017
9:00 - 17:00 Uhr
Sicherheit gewinnen im Umgang mit destruktiven Seiten von Klient*innen. Oder: welchen Nutzen hat Aggression?
Claudia Ehlert, Soziologin, M. A., Supervisorin (DGSv) und Fortbildnerin mit Schwerpunkt Psycho-Traumatologie/Trauma-Pädagogik