BEW Ambuland

 

FAQ4u

  • Was ist BEW?

BEW bedeutet Betreutes Einzelwohnen, d.h. Jugendliche wohnen alleine in einer Wohnung und werden stundenweise von SozialpädagogenInnen betreut. Oft sind in einem Wohnhaus mehrere Wohnungen für Jugendliche angemietet und es gibt ein Büro für die MitarbeiterInnen bzw. ein Gruppenraum für die Jugendlichen zum Treffen. Bei uns wohnen die Jugendlichen in unterschiedlichen Bezirken Berlins ihrer Wahl, unser Büro befindet sich in Friedrichshain.  

  • Für wen ist BEW?   

Wir betreuen Jugendliche und junge Erwachsene von 16-21 Jahren, die nicht mehr in ihrer Familie leben oder leben wollen und die Unterstützung bei der Verselbständigung in ihrer eigenen (zukünftigen) Wohnung benötigen. Wenn du noch nicht volljährig bist, solltest du dich an Vereinbarungen halten können und in der Lage sein, Verantwortung für dich selbst übernehmen zu wollen. Ein Mindestmaß an Verantwortungsbewusstsein, Selbständigkeit und Verbindlichkeit sind die Voraussetzungen für diese ambulante Betreuung. Für Jugendliche, die noch in einer stationären Wohnform (beispielsweise in einer therapeutischen WG) leben, bieten wir eine qualifizierte Anschlussversorgung.  

  • Was erwarten wir von dir?

Wir erwarten von dir, dass du Verantwortung für dich und dein Leben übernehmen möchtest - das ist die Basis.

  • Wer wird nicht von uns betreut?

Junge Menschen, bei denen ein Drogenkonsum im Vordergrund steht, können von uns nicht betreut werden.

  • Was ist sozialpädagogische Betreuung? 

Wir unterstützen dich in den Bereichen, in denen du Probleme hast und die dir schwer fallen - in alltagspraktischen Angelegenheiten, bei Ämtergängen, bei der Entwicklung schulischer oder beruflicher Perspektiven und vieles mehr. Wir kennen uns mit Rechtsansprüchen von Sozialleistungen aus. Das Ziel der sozialpädagogischen Betreuung ist, dass Jugendliche in der Lage sind, die Anforderungen für ein selbständiges Leben zu erfüllen.  

  • Wie werde ich betreut?

Es finden regelmäßig Gesprächstermine in unserem Büro statt sowie Betreuungskontakte in deiner Wohnung und außerhalb (Freizeitaktivitäten, kulturelle Angebote, Eis essen gehen). Wir arbeiten im Co-Betreuerteam. 

  • Wie lange werde ich betreut? 

So lange wie nötig, so kurz wie möglich! Im SGB VIII (Kinder-und Jugendlichengesetz) steht im §41 (1):

"Einem jungen Volljährigen soll Hilfe für die Persönlichkeitsentwicklung und zu einer eigenverantwortlichen Lebensführung gewährt werden, wenn und solange die Hilfe aufgrund der individuellen Situation des jungen Menschen notwendig ist."

In der Regel findenhalbjährlich Hilfeplangespräche im Jugendamt statt, um zu prüfen, welche Ziele erreicht wurden und welche Aufgaben weiterhin anstehen.

  • Wie finde ich eine Wohnung?    

Wenn wir dir keine freie Trägerwohnung anbieten können, unterstützen wir dich bei der Wohnungssuche durch Beratung und Tipps, bei Bedarf begleiten wir dich zu Wohnbaugesellschaften. Doch liegt die meiste Arbeit liegt bei dir, Internetrecherche, telefonieren, email-Kontakte, dich persönlich vorstellen. Erfahrungsgemäß kann eine Wohnungssuche mindestens 3 Monate dauern. Auf deinen Einsatz kommt es an. Und ein bißchen Glück gehört auch dazu.

  • Wie lange kann ich in der Wohnung bleiben? 

Wenn du noch nicht volljährig sein solltest, mietet neuhland e.V. die Wohnung an und du erhälst einen Untermietsvertrag. Wenn du dann 18 Jahre alt geworden bist und die Voraussetzungen des Vermieters erfüllst (beispielsweise eine Bürgschaftserklärung), wird der Mietvertrag auf dich überschrieben. Somit würdest du in deiner eigenen ersten Wohnung leben!

Wenn du bereits in einer stationären Einrichtung gelebt hat und volljährig bist, wirst du unter bestimmten Voraussetzungen den Mietvertrag abschliessen können.

  • Wer finanziert mich? 

Das Jugendamt bezahlt die Betreuungsstunden (die sogenannten "Fachleistungsstunden") für uns BetreuerInnen. Zudem erhälst du vom Jugendamt monatlich 374€ Hilfe zum Lebensunterhalt (davon abgezogen werden Strom, Gas, Telefon, Internet, Handy-Verträge, BVG-Ticket, private Haftpflichtversicherung). Die monatliche Miete von max. 378€ (warm) wird auch bezahlt.

Mischfinanzierungen (Jugendamt + Jobcenter) sind möglich.

  • Wer arbeitet bei ambuland?   

Du wirst von erfahrenen SozialpädogenInnen, die bereits lange in der Jugendhilfe tätig sind, betreut. Wir kennen uns mit den Problemen von jungen Menschen aus. Zu unserer Arbeit gehören auch Team- und Supervisionssitzungen und Fortbildungen. Uns ist es sehr wichtig, eine gute Arbeit zu machen.

  • Was ist besonders bei ambuland?

Wir kennen uns gut mit suizidalen Krisen aus, mit pschischen Auffälligkeiten und Störungen, mit Traumatisierungen und Psychosomatisierungen. Wir fördern und fordern unsere Klienten, regen zur Selbstreflexion an und leiten zur "Hilfe zur Selbsthilfe" an.

  • Was bedeutet psychosoziale Beratung?  

Pychosoziale Beratung bedeutet, dass bei einem persönlichen Problem immer das innere psychische Erleben des Klienten in der Wechselwirkung zur äußeren Lebenssituation mit beleuchtet wird. Dabei kombinieren wir unseren pädagogischen Arbeitsansatz mit spezifischem Fachwissen mit dem Ziel, hinter die Problem"kulisse" zu blicken. Unserer Erfahrung nach sind dort häufig Konflikte versteckt. Kommen sie ans Licht, können Probleme gut bearbeitet und nachhaltig bewältigt werden.

  • Wie bekomme ich Hilfe vom Jugendamt? 

Das Jugendamt in deinem Wohnbezirk hat eine Abteilung, die sich RSD - Regionaler Sozialer Dienst - nennt. An diese Stelle musst du dich wenden, natürlich kannst du eine Vertruanesperson mitnehmen. In einem Gespräch hast du dann Gelegenheit, zu erklären, warum du dir sozialpädagogische Hilfe wünscht und in welcher Form. Dein Anliegen wird geprüft und alles weitere in die Wege geleitet.   

 

Zur Zeit haben wir freie Plätze in folgenden Einrichtungen:

Kinderwohngruppe 
freie Plätze: 0

Krisenwohnung
freie Plätze: 1

TWG Gemini
freie Plätze: 1

TWG neuhland für
junge Erwachsene

freie Plätze: 1

aktualisiert am 19.06.2017

 

Kontaktadressen der Therapeutischen Wohngruppen

Kinderwohngruppe

c/o Beratungsstelle neuhland
Nikolsburger Platz 6
10717 Berlin
Tel. 030/873 01 11

Einrichtungsleiterin:
Frau Susanne Reuter
Mobil: 0176/200 173 01
(nur Aufnahmeanfragen
Mo - Fr 10-17 Uhr)
susanne.reuter@neuhland.net

TWG Gemini
Büro
Richard-Sorge-Str. 73
10249 Berlin

Einrichtungsleitung Gemini/
Ansprechpartner für Aufnahmeanfragen:

Herr Christian Göttsche
Tel.: 030/417 28 38-85
Fax:  030/417 28 38-49
Mobil: 0176/975 225 52
christian.goettsche@neuhland.net

Fachleitung Gemini Friedrichshain
Frau Susann Prehl
Tel.: 030/417 28 38-81
Fax: 030/417 28 38-49
Mobil: 0177/302 18 30
susann.prehl@neuhland.net

Fachleitung Gemini Weißensee
Frau Gerlinde Huber
Tel.: 030/417 28 38-83
Fax: 030/ 417 28 38-49
Mobil: 0160/299 09 88
gerlinde.huber@neuhland.net

TWG Junge Erwachsene
Richard-Sorgestr. 73
10249 Berlin

Leiterin
Frau Kohler
Tel. 030 / 417 28 38 38
Fax 030 / 417 28 38 39
eva.kohler@neuhland.net

 
BEW ambuland
Nikolsburger Platz 6
10717 Berlin

Projektkoordinatorin:
Frau Didt
Tel. 030 / 417 28 39 61
Fax 030 / 417 28 39 69
Mobil: 0178- 745 70 50
ambuland@neuhland.net