Bin ich verrückt?

Hilfe! Bin ich verrückt?

Wahrscheinlich bist Du auf unserer Seite gelandet, weil Du dich in einer Krise befindest, mit Deinem Leben im Moment sehr unzufrieden bist und nicht so recht weißt was eigentlich mit Dir los ist.
Du fühlst Dich vielleicht niedergeschlagen, hast keine Lust zu gar nichts und machst Dir schwere Gedanken über Dinge, mit denen Du früher gelassener oder sorgloser warst. Vielleicht bemerkst Du Ängste vor bestimmten Situationen, in denen es unangenehm werden könnte für Dich, oder Du hast so eine unbestimmte Angst vor der Zukunft oder ob Du das schaffen wirst, was Du Dir so vorgenommen hast. Vielleicht kommst Du im Unterschied zu früher schneller und heftiger in eine Wut, die Du nur schwer bremsen kannst und wo Du Dir manchmal selbst ganz fremd bist. Vielleicht gibt es Gedanken, die Du nicht abstellen kannst. Du kommst mit Deinen Freunden nicht klar oder hast kaum welche. Und vielleicht denkst Du manchmal daran, mit dem Leben Schluss zu machen und bist vielleicht sehr erschrocken über Dich. Und immer wieder taucht so eine Frage auf: Ist das noch normal was ich da erlebe oder bin ich verrückt? Und wenn ich verrückt wäre, dann müsste ich ja Pillen essen oder käme in die Psychiatrie. Hilfe! Dann will ich lieber, dass es keiner merkt, dass ich mich so komisch fühle oder beunruhigende Gedanken habe oder mich manchmal so seltsam verhalte. Halt!
Nicht so schnell. Wenn Du Dich in irgend einem Punkt des oben Beschriebenen wiederfindest, erlebst Du erst mal etwas, was jeder kennt – und die das Gegenteil behaupten, trauen sich nur nicht darüber zu sprechen - und Du erlebst etwas, was in begrenztem Maße zum Jugend- und jungen Erwachsenenalter dazugehört und Ausdruck der vielen Ein- und Umbrüche in diesem Alter ist. Das heißt noch lange nicht, dass Du eine seelische Erkrankung hast – oder wie Du es möglicherweise formulieren würdest, verrückt bist -, die mit psychologischer Beratung, Psychotherapie oder psychiatrisch, d.h. auch mit Medikamenten behandelt werden sollte. Wichtig bei der Beurteilung ist beispielsweise wie viele der genannten Beschwerden Du hast, wie intensiv die sind und wie lange Du Dich damit schon herum plagst. Um bei der Beurteilung mehr Klarheit zu bekommen, mit dem Ziel bestmöglich helfen zu können, ist es wichtig, das Gespräch mit Fachleuten zu suchen.
Der einfachste Weg ist z.B. unsere oder eine vergleichbare Beratungsstelle aufzusuchen. Da bekommst Du sehr rasch einen Termin mit einer/m erfahrenen Psychologin/en, die/der im Gespräch mit Dir solche Fragen klären kann. Das kostet nichts und niemand muss davon erfahren. Und sehr wahrscheinlich wird sich Deine Beunruhigung um die Frage „Bin ich verrückt“ sehr rasch legen.

 

Kontaktadressen der Krisenhilfe

Beratungsstelle neuhland

Tel:  030 / 873 01 11 (Mo-Fr 9-18 Uhr)
Fax: 030 / 417 28 39 19
e-mail: beratungsstelle@neuhland.net

  • in Wilmersdorf:  
    Nikolsburger Platz 6
    10717 Berlin
  • in Friedrichshain:  
    Richard-Sorge Straße 73
    10249 Berlin
  • in Buch:
    Im Beratungshaus Buch
    Franz-Schmidt-Str. 8-10
    13125 Berlin

Berliner Krisendienst Region Nord

Krisenrufnummern:
Täglich 0 – 24 Uhr

Pankow: Tel.: 030 /  390 63 40
Mühlenstr. 48
13187 Berlin

Reinickendorf: Tel: 030 / 390 63 50
Berliner Str. 25
13507 Berlin

weiterführende Informationen: www.berliner-krisendienst.de

Krisenwohnung neuhland

Für Aufnahmeanfragen:
Mo-Fr 9-18 Uhr - Tel.: 030 / 873 01 11
 
Tel.: 030 / 417 28 39 20
Fax: 030 / 417 28 39 29
e-mail: krisenwohnung@neuhland.net

Nikolsburger Platz 6
10717 Berlin