Selbstverletzendes Verhalten

Kennst du den Drang, dir etwas anzutun und  denkst dabei: „Blut tut gut“?
„Reparierst“ du so deine innere Welt, um Schwere oder auch Leere,
Ängste und Wut, Verzweiflung, Unsicherheiten und Selbsthass
nicht mehr fühlen zu müssen?
Aber du spürst, dass deine Probleme dadurch nicht verschwinden?

Erkennst du, dass es dich wie Süchtige immer wieder zur Selbstverletzung treibt?
Vielleicht erkennst du schon, dass die Beruhigung immer kleiner, die Schnitte
oder andere Verletzungen aber immer tiefer und größer werden?
Ärgern dich inzwischen deine Narben?

Dann tu was dagegen und wage Vertrauen zu Menschen, die dir helfen können!

 

Link zur Information (keine Beratung!):

www.rotelinien.de

Kontaktadressen der Krisenhilfe

Beratungsstelle neuhland

Tel:  030 / 873 01 11 (Mo-Fr 9-18 Uhr)
Fax: 030 / 417 28 39 19
e-mail: beratungsstelle@neuhland.net

  • in Wilmersdorf:  
    Nikolsburger Platz 6
    10717 Berlin
  • in Friedrichshain:  
    Richard-Sorge Straße 73
    10249 Berlin
  • in Buch:
    Im Beratungshaus Buch
    Franz-Schmidt-Str. 8-10
    13125 Berlin

Berliner Krisendienst Region Nord

Krisenrufnummern:
Täglich 0 – 24 Uhr

Pankow: Tel.: 030 /  390 63 40
Mühlenstr. 48
13187 Berlin

Reinickendorf: Tel: 030 / 390 63 50
Berliner Str. 25
13507 Berlin

weiterführende Informationen: www.berliner-krisendienst.de

Krisenwohnung neuhland

Für Aufnahmeanfragen:
Mo-Fr 9-18 Uhr - Tel.: 030 / 873 01 11
 
Tel.: 030 / 417 28 39 20
Fax: 030 / 417 28 39 29
e-mail: krisenwohnung@neuhland.net

Nikolsburger Platz 6
10717 Berlin